Axalta is not resposible for content you are about to view

www.standox.de www.standox.de
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation
  • Kontakt

Workshop Gesundheitsmanagement und Notfallplanung

1. August 2019. Gesundheitsmanagement und Notfallplanung – das sind die beiden Themen des zweitägigen „Experten-Focus“, den das von Standox initiierte Werkstattnetzwerk Repanet e. V. im November für seine Mitglieder veranstaltet. 

Das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (kurz BGM) steht – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Personalknappheit in vielen Branchen und Betrieben – in vielen Unternehmen inzwischen auf der Agenda. Die Gesundheit der Mitarbeiter fördern, sie beim Wiedereinstieg nach einer Krankheitspause unterstützen, generell mehr Bewusstsein für Gesundheitsvorsorge wecken – diese Dinge kommen nicht nur den Mitarbeitern, sondern letztlich auch dem Unternehmen zugute. „Gesunde Mitarbeiter sind ausgeglichener, zufriedener und erfüllen ihre Aufgaben besser“, erklärt die Wuppertaler Beraterin Simone Spielker. „Der Nutzen, den ein Unternehmen aus Gesundheitsmanagement ziehen kann, ist offensichtlich.“

Was tun, wenn der Chef oder die Chefin ausfällt?

Kommt es trotz aller Vorsorge dennoch zum Ausfall einer Führungskraft, kann das gravierende Folgen haben. Gerade Handwerksbetriebe sind oft nicht darauf vorbereitet, dass der Chef oder die Chefin längere Zeit ausfallen. „Gerade Familienunternehmen sind stark durch die Person des Unternehmenskapitäns geprägt“, sagt Unternehmensberater Klaus Steinseifer aus Hemmingen. „Außer ihnen weiß niemand so genau, wie der Laden läuft. Daher kann ihr Ausfall sogar den Ruin eines Unternehmens verursachen.“ Eine wirkungsvolle Hilfestellung in dieser Situation ist ein Notfallplan, in dem detailliert festgehalten ist, wie der Betrieb weitergeführt werden soll. Darüber hinaus kann ein solcher Plan noch weitere Funktionen haben – von der Festlegung der Urlaubsvertretung bis hin zur Regelung der Betriebsnachfolge.

Der Repanet Experten-Focus am findet am 12. und 13. November im früheren Kloster Haydau in Morschen bei Kassel statt. Am ersten Tag erklärt Klaus Steinseifer, was in einem betrieblichen Notfallhandbuch festgehalten werden muss, um sicherzustellen, dass der Betrieb im Fall des Falles möglichst reibungslos weiterarbeiten kann. Am zweiten berät Simone Spielker die Workshop-Teilnehmer, wie sie das Thema Gesundheitsmanagement in der betrieblichen Praxis anpacken und umsetzen können.

Die beiden Veranstaltungen können sowohl zusammen als auch einzeln gebucht werden. Anmeldung über das Repanet Service-Center unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 2737 263. 

Über Repanet

Repanet ist das internationale Netzwerk ausgezeichneter freier Fachbetriebe der Karosserie- und Lackierbranche. In 16 europäischen Ländern bieten rund 700 Repanet Werkstätten hochqualitative Reparaturlackierungen und kundenorientierten Service zu fairen Preisen. Mehr als 650.000 Fahrzeuge aller Marken werden jährlich entsprechend den Herstelleranforderungen bei den Repanet Betrieben professionell repariert. Autofahrer aus ganz Europa, Autohäuser aller Marken sowie führende Versicherungen, Flotten und Leasinggesellschaften zählen zu den Kunden der Repanet Werkstätten.

www.repanet.de

www.autoreparatur.de

Klaus Steinseifer

Klaus Steinseifer und Simone Spielker sind die Referenten auf dem Repanet Experten-Focus im November.

Simone Spielker

Klaus Steinseifer und Simone Spielker sind die Referenten auf dem Repanet Experten-Focus im November.