Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Standox: Mit Vollgas gegen den Fachkräftemangel

Es ist kein Geheimnis, dass es Karosserie- und Lackierbetrieben zunehmend an Fachkräften mangelt. Die Bewerberzahlen sinken, gut ausgebildete Mitarbeiter in wirtschaftsstarken Regionen lockt es häufig in die Industrie. Standox hat kürzlich eine Aktion gestartet, die Karosserie- und Lackierbetriebe dabei unterstützen soll, ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken.

Viele Werkstätten haben es schwer, Talente zu finden und gute Azubis nach der Abschlussprüfung zu halten. Daher gewinnt das Thema Mitarbeiterbindung immer mehr an Bedeutung. Standox weiß um dieses Problem und hat gemeinsam mit der Innovation Group eine Aktion zur Nachwuchskräfteförderung im Karosserie- und Lackierbetrieb gestartet: 20 junge Fachkräfte erhielten auf dem AUTOHAUS-Schadenforum im Rahmen des Gala-Abends jeweils für ein Jahr ein Elektro-Hybrid Fahrzeug von Toyota inklusive sämtlicher Kosten. Lediglich um die Tankfüllung muss sich der K&L-Nachwuchs selbst kümmern.

Ziel der Offensive war es, gute Mitarbeiter für ihr Engagement zu belohnen und so die Loyalität zum Unternehmen zu stärken. Mit Erfolg, denn die Aktion kam bei den jungen Fahrzeuglackier-Gesellen und Jungmeistern gut an. Für Laura Sitte von der Georg Ebert KG Fachbetrieb Fahrzeuglackierung in Bebra war es das erste Mal, dass sie etwas gewonnen hat – und dann direkt ein Auto. „Das war schon ein tolles Gefühl, als mein Name aufgerufen wurde.“ Sie nutzt den Fünftürer vor allem für private Zwecke. „Ich habe von meiner Familie und meinen Freunden schon viele Komplimente für den kleinen City-Flitzer bekommen“, erzählt sie stolz.

Auch Heiko Schmidt von der Günther Ott GmbH & Co. KG ist von der Aktion begeistert: „Ich finde es klasse, jungen Leuten für ihre Zielstrebigkeit und ihren beruflichen Erfolg ein großes ‚kleines Bonbon‛ zu geben.“ Für ihn ist es ein starkes Zeichen der Wertschätzung. Und genau das soll es laut Firmeninhaber Hagen Ott auch sein: Ich honoriere die Arbeit meiner Mitarbeiter sehr und möchte ihnen das auch vermitteln.“

Der Firmeninhaber freut sich über den Erfolg der Aktion. Er glaubt an das Prinzip der Gegenseitigkeit und ist der festen Überzeugung: „Wer gibt, bekommt auch etwas zurück.“ Natürlich muss es nicht immer gleich ein Auto sein, um den engagierten Nachwuchs langfristig ans Unternehmen zu binden. Auch ein starker Zusammenhalt innerhalb des Teams ist wichtig, um die Mitarbeiter-Loyalität zu steigern. Dazu gehört nach Meinung von Hagen Ott auch die Weitergabe von Wissen: „Ein generationsübergreifender Erfahrungsaustausch, von dem jeder profitiert, ist Gold wert. Es zeigt, dass man sich untereinander sowie die Arbeit des jeweils anderen schätzt – und so etwas kann man bekanntlich mit keinem Geld der Welt kaufen.“

Die Offensive „Nachwuchskräfte-Förderung im K&L-Betrieb“ ist übrigens nicht die einzige Maßnahme, die Standox im Bereich der Mitarbeiterbindung anbietet. Das bereits seit Jahren fest etablierte Programm „Next Generation“ hat sich dem Thema „Betriebsübergabe“ angenommen und bereitet potenzielle Nachfolger intensiv auf den Generationswechsel vor. Im Sommer 2019 startet die mittlerweile vierte Staffel. Weitere Informationen zu „Next Generation“ gibt es im Repanet Service-Center unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/2737263 oder auf www.repanet.de.

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta, unterstützt seine Kunden mit Produkten in Premiumqualität und umfassender Beratung, um beste Ergebnisse zu erreichen. Als eine der führenden europäischen Reparaturlackmarken bietet Standox aus Wuppertal, Deutschland, innovative Produktsysteme, präzise Farbtongenauigkeit und überlegene Lacktechnologie. Mit Freigaben namhafter Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als ein führender Partner der Automobilindustrie. So hilft Standox professionellen Lackierbetrieben, auf Anhieb ein passendes Reparaturergebnis zu erzielen.

  • Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel: Standox und Innovation Group verlosten auf dem Gala-Abend des AUTOHAUS-Schadenforums 2018 insgesamt 20 Elektro-Hybrid Fahrzeuge von Toyota an 20 junge Gesellen und Meister.

  • Laura Sitte von der Georg Ebert KG Fachbetrieb Fahrzeuglackierung in Bebra ist stolz auf ihren City-Flitzer.

  • Heiko Schmidt von der Günther Ott GmbH & Co. KG gehört zu den glücklichen Gewinnern eines Elektro-Hybrid-Fahrzeuges von Toyota. Standox und die Innovation Group übernehmen ein Jahr lang sämtliche Kosten. Nur um die Tankfüllung muss er sich selbst kümmern.

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel: Standox und Innovation Group verlosten auf dem Gala-Abend des AUTOHAUS-Schadenforums 2018 insgesamt 20 Elektro-Hybrid Fahrzeuge von Toyota an 20 junge Gesellen und Meister.

Laura Sitte von der Georg Ebert KG Fachbetrieb Fahrzeuglackierung in Bebra ist stolz auf ihren City-Flitzer.

Heiko Schmidt von der Günther Ott GmbH & Co. KG gehört zu den glücklichen Gewinnern eines Elektro-Hybrid-Fahrzeuges von Toyota. Standox und die Innovation Group übernehmen ein Jahr lang sämtliche Kosten. Nur um die Tankfüllung muss er sich selbst kümmern.