Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Faktencheck: der neue VOC-Xtreme-Plus-Klarlack von Standox im Einsatz

Der VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 von Standox ist seinen Produkteigenschaften zufolge ein echter Revolutionär: Dank seiner flexiblen Anwendung, dem guten Füllvermögen, der schnellen Trocknung und einer guten Aushärtung ist der Klarlack im hohen Maße effizient. Doch hält das Produkt in der Praxis auch, was es verspricht? Zwei hessische Betriebe berichten von ihren Erfahrungen.

Mit dem neuen Standocryl VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 hat Standox die Messlatte noch einmal höher gehängt. Das neueste Mitglied des Xtreme-Systems ist ein echter Alleskönner: Während er auf der einen Seite für schnellere Durchläufe sorgt, verbraucht er auf der anderen Seite weniger Energie. Grund dafür ist vor allem die schnelle Trocknung: Der Klarlack härtet bei 40°C bereits innerhalb von 10 bis 15 Minuten und bei 20°C in 30 bis 55 Minuten aus. Aber auch die flexible Anwendung und die gute Füllkraft sorgen für das gewisse Plus an Qualität. Das findet auch Michele Ferrante von Lack Punkt in Griesheim bei Darmstadt. Er hat vor knapp einen Monat auf den neuen Klarlack umgestellt und spürt bereits jetzt erste positive Veränderungen.

„Der Klarlack kann in nur einem Arbeitsgang aufgetragen werden und ist nach nur einer halben Stunde Lufttrocknung ausgehärtet. Das ist sensationell,“ schwärmt Ferrante in Hinblick auf die beschleunigten Abläufe. „Das neue Produkt ist dabei zähflüssiger als sein Vorgänger und deckt optimal ab“, ergänzt der Geschäftsführer. Das neue Lackiererlebnis macht sich sogar schon in den Kennzahlen bemerkbar, denn laut Ferrante spart der Standox Fachbetrieb mit dem VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 bereits Geld: „Die Trocknungseigenschaften erlauben es uns, komplett auf die Ofenheizung zu verzichten. Dadurch haben sich unsere monatlichen Ausgaben trotz der etwas höheren Materialkosten um rund 500 Euro reduziert.“

Thomas Schmidt von der Schmidt Karosseriebau GmbH in Bad Vilbel ist ebenfalls begeistert von dem neuesten Standox Produkt. „Wir erhalten nach nur einem Arbeitsgang und einer halben Stunde Wartezeit das perfekte Ergebnis.“ Auch hier bleibt der Ofen mittlerweile aus. „Damit ist der Klarlack schneller und günstiger als andere Produkte“, so das Urteil des Betriebsinhabers. Für ihn steht fest: „Man findet derzeit nichts Vergleichbares auf dem Markt.“

Weitere Informationen über den Standocryl VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 und das Xtreme-System sind unter www.standox.de/K9600 und bei den Standox Fachberatern erhältlich.

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta, ist die beste Wahl für professionelle Fahrzeuglackierer. Standox Werkstattkunden erzielen jederzeit zuverlässig, präzise und schnell hochqualitative Ergebnisse. Als in Wuppertal, Deutschland, hergestellte Marke stellt Standox sicher, dass alle Kunden für eine digitale Zukunft ausgestattet sind, indem Arbeitsabläufe und Arbeitsprozesse mit digitalen Tools optimiert werden. Als führender Partner der Automobilindustrie unterstützt Standox seine Kunden mit wertvollen Brancheninformationen und dank der Freigabe von führenden Fahrzeugherstellern, Flottenbetreibern, Leasinggesellschaften und Versicherungen auch bei der Auftragsgewinnung. Standox – die Kunst des Lackierens.

  • Der Standocryl VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 im Einsatz: Die Firma Lack Punkt in Griesheim bei Darmstadt. Er hat vor knapp einen Monat auf den neuen Klarlack umgestellt und spürt bereits jetzt erste positive Veränderungen.

  • Michele Ferrante von Lack Punkt ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: Der Klarlack kann in nur einem Arbeitsgang aufgetragen werden und ist nach nur einer halben Stunde Lufttrocknung ausgehärtet. Das neue Produkt deckt optimal ab.

Der Standocryl VOC-Xtreme-Plus-Klarlack K9600 im Einsatz: Die Firma Lack Punkt in Griesheim bei Darmstadt. Er hat vor knapp einen Monat auf den neuen Klarlack umgestellt und spürt bereits jetzt erste positive Veränderungen.

Michele Ferrante von Lack Punkt ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: Der Klarlack kann in nur einem Arbeitsgang aufgetragen werden und ist nach nur einer halben Stunde Lufttrocknung ausgehärtet. Das neue Produkt deckt optimal ab.