Axalta is not resposible for content you are about to view

Show Searchbox Show Navigation
Interstandox Logo

„Das Camp!": Förderprogramm für den Lackierer-Nachwuchs

 

Vielen K+L-Betrieben fehlt es an qualifizierten Nachwuchskräften. Roger Staneczek, Geschäftsführer der Artur Gevelhoff Autolacke GmbH, Standox Vertriebspartner in Holzkirchen bei München, hat deshalb ein Trainingscamp für Auszubildende ins Leben gerufen. Kürzlich fand die zweite Intensiv-Woche für den Lackierer-Nachwuchs statt. Standox unterstützt die Initiative als Förderer.

Unter sachkundiger Anleitung gestalteten die Azubis unter anderem Carshapes mit Effektlacken und eigenen Designs.

Unter sachkundiger Anleitung gestalteten die Azubis unter anderem Carshapes mit Effektlacken und eigenen Designs.

„Wir sitzen alle in einem Boot: Wenn wir wollen, dass sich die Nachwuchskräfte-Situation im Lackiererhandwerk verbessert, müssen wir gemeinsam mehr dafür tun, dass die Ausbildung attraktiver wird“, sagt Staneczek. Mit dem Nachwuchs-Förderprogramm ‚Das Camp!‘ möchte der Standox Großhändler seine Kunden dabei unterstützen, ihre Auszubildenden fit für die Prüfungen und den Beruf zu machen. Das Konzept des Camps ist angelehnt an das erfolgreiche „Standox Camp“, das erstmals 2013 startete. Zehn Azubis werden einmal pro Ausbildungsjahr zu einer intensiven Trainingswoche eingeladen, für die sie von ihrem Ausbildungsbetrieb freigestellt werden.

Auch mal Fehler machen dürfen

Wann wähle ich welches Schleifpapier? Wie reinige ich meine Lackierpistole richtig? Was muss bei der Lackierung von Aluminiumteilen beachtet werden? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekamen die Fahrzeuglackierer-Azubis während des praktischen Trainings beim Camp. „Bei uns können die Azubis ohne Zeit- und Kostendruck üben – und ohne Konsequenzen auch mal Fehler machen“, erklärt Roger Staneczek. Das Projekt liegt ihm sehr am Herzen. Deshalb hat er die Auszubildenden auch die ganze Woche persönlich begleitet.

  • The Camp

    Während des praktischen Trainings konnten die Azubis in Ruhe neue Techniken üben.

  • The Camp

    Auch Soft-Skills waren ein wichtiger Teil des Camps. Zum Teambuilding ging es in die Kletterhalle.

  • The Camp

    Standox Trainer Enrico Golino vermittelte Theorie und Praxis der Fahrzeuglackierung.

Während des praktischen Trainings konnten die Azubis in Ruhe neue Techniken üben.

Während des praktischen Trainings konnten die Azubis in Ruhe neue Techniken üben.

„Eine super Ergänzung“

Hubert Albert, Verkaufsleiter bei Gevelhoff, organisierte „Das Camp!“. Gemeinsam mit externen Experten vermittelte er den Lehrlingen neben Theorie und Praxis der Fahrzeuglackierung auch wichtige Soft-Skills wie sicheres Auftreten und professionelles Kommunikationsverhalten. Außerdem lernten die Azubis bei einer Betriebsbesichtigung die Abläufe in einem Großbetrieb kennen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich von der Initiative begeistert. Aaron Reich, 18 Jahre, Auszubildender im zweiten Lehrjahr zog zur Halbzeit ein positives Zwischenfazit: „Besonders gut gefällt mir, dass wir hier vieles in Ruhe ausprobieren können, was im Arbeitsalltag natürlich nicht immer möglich ist“, sagte er. „Ich finde, das Camp ist eine super Ergänzung.“



Verpassen Sie keinen Artikel!