Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Standoventory

Digitale Lagerverwaltung mit System

Das ganzheitliche digitale Warenwirtschaftssystem Standoventory macht Lagerverwaltung, Materialbeschaffung und Inventur für Kfz-Betriebe besonders einfach und effizient. Nicht nur Verbrauchsartikel von Standox, sondern auch Produkte anderer Lieferanten können eingepflegt werden – für den kompletten Überblick.

So geht’s: Bei der Einrichtung von Standoventory oder beim Anlegen eines neuen Artikels bestimmt der Lagerverantwortliche, wie hoch die Mindestmenge der einzelnen Produkte sein soll. Anschließend müssen nur noch alle Warenausgänge und -eingänge kontinuierlich gescannt werden. So haben die Betriebe jederzeit den genauen Überblick über den Bestand.

Wird die Mindestmenge eines Artikels unterschritten, wird er automatisch der Bestellliste hinzugefügt. Der verantwortliche Mitarbeiter kann diese Liste, wenn gewünscht, bearbeiten oder direkt versenden – für möglichst wenig Aufwand für die Lagerverwaltung bei voller Kontrolle über die Bestellungen.

 

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Genauer Überblick über den Lagerbestand für alle Produkte und Verbrauchsmaterialien.
  • Bestelllisten werden automatisch erstellt.
  • Der Lagerbestand ist immer auf optimalem Niveau.
  • Schlankes Lager.
  • Geringe Kapitalbindung.
  • Inventur per Mausklick.
  • Übersichtliche Lagerhaltung.
  • Verwaltung von bis zu 50 Lagern mit unterschiedlichen Kostenstellen und Versandadressen.
  • Erstellung und Druck von Barcodes (Katalog, Etiketten).
  • Haltbarkeitsdaten, zum Beispiel für selten genutzte Mischlacke, können vergeben werden.

 

Ihre 6 Möglichkeiten Schritt für Schritt erklärt

  • 1. Die Bestandsführung. Durch das Scannen eines Artikels bei Wareneingang und -ausgang gleicht Standoventory kontinuierlich den aktuellen Lagerbestand gegen den vorgegebenen Mindestbestand ab. Ihnen stehen damit jederzeit die aktuellen Bestandsdaten zur Verfügung.

  • 2. Automatische Bestelllisten. Das automatische Warnsystem entlastet Sie: Jeder Artikel, der den Mindestbestand unterschritten hat, wird automatisch auf die Bestellliste gesetzt. So werden Sie frühzeitig auf mögliche Engpässe hingewiesen und können diese vermeiden. Gleichzeitig halten Sie Ihren Lagerbestand so schlank wie möglich und binden nur so viel Kapital wie nötig.

  • 3. Automatische E-Mail-Bestellung für Fremdlieferanten. Für alle Artikel, die den Mindestbestand unterschritten haben, wird automatisch eine E-Mail-Bestellung an den Fremdlieferanten vorbereitet. Die Bestelllisten werden vom verantwortlichen Mitarbeiter geprüft, wenn gewünscht, bearbeitet und versendet – für möglichst wenig Aufwand bei voller Kontrolle.

  • 4. Benutzerverwaltung. Der Artikelverbrauch pro Mitarbeiter wird protokolliert und kann ausgewertet werden.

  • 5. Einfache Inventur. Durch die kontinuierliche Erfassung der Lagerbestände werden automatisch Inventur-Daten erstellt. Sie können per Mausklick exportiert werden.

  • 6. Statistiken auf Artikelebene. Der Verbrauch jedes einzelnen Artikels innerhalb der letzten 30 Tage oder innerhalb eines frei definierbaren Zeitraums kann abgerufen werden – für eine besonders vorausschauende Planung.

1. Die Bestandsführung. Durch das Scannen eines Artikels bei Wareneingang und -ausgang gleicht Standoventory kontinuierlich den aktuellen Lagerbestand gegen den vorgegebenen Mindestbestand ab. Ihnen stehen damit jederzeit die aktuellen Bestandsdaten zur Verfügung.

2. Automatische Bestelllisten. Das automatische Warnsystem entlastet Sie: Jeder Artikel, der den Mindestbestand unterschritten hat, wird automatisch auf die Bestellliste gesetzt. So werden Sie frühzeitig auf mögliche Engpässe hingewiesen und können diese vermeiden. Gleichzeitig halten Sie Ihren Lagerbestand so schlank wie möglich und binden nur so viel Kapital wie nötig.

3. Automatische E-Mail-Bestellung für Fremdlieferanten. Für alle Artikel, die den Mindestbestand unterschritten haben, wird automatisch eine E-Mail-Bestellung an den Fremdlieferanten vorbereitet. Die Bestelllisten werden vom verantwortlichen Mitarbeiter geprüft, wenn gewünscht, bearbeitet und versendet – für möglichst wenig Aufwand bei voller Kontrolle.

4. Benutzerverwaltung. Der Artikelverbrauch pro Mitarbeiter wird protokolliert und kann ausgewertet werden.

5. Einfache Inventur. Durch die kontinuierliche Erfassung der Lagerbestände werden automatisch Inventur-Daten erstellt. Sie können per Mausklick exportiert werden.

6. Statistiken auf Artikelebene. Der Verbrauch jedes einzelnen Artikels innerhalb der letzten 30 Tage oder innerhalb eines frei definierbaren Zeitraums kann abgerufen werden – für eine besonders vorausschauende Planung.

  • thumbnail
    x
    Folder Standoventory (pdf | 871.87 KB)