Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Standox unterstützt österreichisches Renn-Team bei der Formula Student

Seit fünf Jahren unterstützt Standox, eine der globalen Reparaturlackmarken von Axalta, das OS.Car Racing-Team von Studierenden der Fachhochschule (FH) Campus Wien. Gemeinsam haben die mehr als 40 Teammitglieder einen Rennwagen konstruiert, mit dem sie in der Formula Student gegen Studententeams aus der ganzen Welt antreten. Lackiert wurde der Rennbolide mit Lacken von Standox.

Die Königsdisziplin der Formel 1 dient als Vorbild beim internationalen Formula Student Konstruktionswettbewerb von Studierenden, für den sich Motorsportbegeisterte der FH Campus Wien aus unterschiedlichen Fachrichtungen zum OS.Car Racing-Team zusammengeschlossen haben. Ziel ist es, innerhalb von zwei Semestern einen Rennwagen nach dem Reglement der Formula Student zu konstruieren und zu bauen. Am Ende muss sich das Team des FH Campus Wien auf internationalen Rennstrecken mit anderen Universitäten aus der ganzen Welt messen. Für den Wettbewerb sind nicht nur die Konstruktion und Fertigung ausschlaggebend, sondern auch Projektmanagement, Controlling, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Für den neuen Rennboliden CR-118 entwarfen die Studierenden ein besonders leichtes Chassis, für das ausschließlich Carbon genutzt wurde. Bei der Auswahl der Standox Produkte für die Lackierung stand neben der Robustheit des Lacksystems besonders die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Es wurde vereinbart, ausschließlich energiesparende Produkte mit alternativen Trocknungseigenschaften, zum Beispiel Trocknung bei Raumtemperatur, einzusetzen.

Vor der Designlackierung mussten zunächst Unebenheiten im selbst hergestellten Kohlefaserwerkstoff geglättet werden. Für diese Aufgabe setzten die Standox Anwendungstechniker den VOC-Nonstop-Grundierfüller U7580 ein. Für das farbliche Design des Rennwagens verwendete der bekannte Airbrush-Künstler Air Philippe das wasserbasierte Standoblue Basislacksystem. Standoblue zeigt seine Stärken auch bei der Mehrfarbenlackierung und besticht durch seine exzellente Durchtrocknung. Als Oberflächenschutz setzten die Spezialisten von Standox auf den Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack K9580. Dank seiner innovativen Bindemittel-Technologie erzielt er beeindruckend schnelle Trocknungsergebnisse und hervorragende Oberflächenqualität – auch bei Raumtemperatur. Damit erfüllt der Klarlack die Anforderungen zur Nachhaltigkeit, die das Team der Hochschule in dem gesamten Projekt im Fokus hatte.

Präsentiert wurde der fahrbereite Rennbolide CR-118 mit seinem aufsehenerregenden Airbrush-Design Anfang Juni auf dem FH Campus Wien. Weitere Informationen zum Rennteam unter www.campus-racing.at oder auf den Seiten der Formula Student Österreich www.fsaustria.at. Mehr Infos über Standox finden sie unter www.standox.de.

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta, unterstützt seine Kunden mit Produkten in Premiumqualität und umfassender Beratung, um beste Ergebnisse zu erreichen. Als eine der führenden europäischen Reparaturlackmarken bietet Standox aus Wuppertal, Deutschland, innovative Produktsysteme, präzise Farbtongenauigkeit und überlegene Lacktechnologie. Mit Freigaben namhafter Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als ein führender Partner der Automobilindustrie. So hilft Standox professionellen Lackierbetrieben, auf Anhieb ein passendes Reparaturergebnis zu erzielen.

  • Präsentieren stolz den neuen Rennboliden CR-118: (v.l.n.r) Andreas Auer, Business Development und Marketing Manager Axalta Refinish Systems Austria; Harald Dögl, Produktmanager und Technischer Leiter Axalta Refinish Systems Austria; Airbrush-Künstler Air Philippe; Natalie Gemovic und Lukas Streinzer, Team Captains OsCar Racing Team; Michael Krupski, Anwendungstechniker Standox Österreich.

Standox unterstützt österreichisches Renn-Team bei der Formula Student

Präsentieren stolz den neuen Rennboliden CR-118: (v.l.n.r) Andreas Auer, Business Development und Marketing Manager Axalta Refinish Systems Austria; Harald Dögl, Produktmanager und Technischer Leiter Axalta Refinish Systems Austria; Airbrush-Künstler Air Philippe; Natalie Gemovic und Lukas Streinzer, Team Captains OsCar Racing Team; Michael Krupski, Anwendungstechniker Standox Österreich.