dcsimg

Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Repanet stellt Euro-DFT vor

Repanet, das europaweite Netzwerk freier Lackier- und Karosseriewerkstätten, lud seine Mitglieder kürzlich zum Experten Focus nach Wissen ein. Anlass war die Vorstellung des Euro-DFT. Das neue Diagnosetool für Euro 5-/Euro-6-Fahrzeuge beinhaltet die kompletten Wartungs- und Reparaturinformationen von zehn großen Herstellern.

Mit dem Euro-DFT, das der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zusammen mit ADIS-Technology entwickelt hat, bekommen freie Werkstätten die Möglichkeit, alle Arbeiten an einem Fahrzeug nach Herstellervorgaben selbstständig durchzuführen. „Für uns ist dieses Universalwerkzeug ein klarer Gewinn“, so Frank Stöver von der Stöver GmbH & Co. KG. Er stellte seine Räume für die Veranstaltung zur Verfügung. Der Inhaber des Karosserie- und Lackierbetriebes ist von den Vorteilen des Gerätes überzeugt: „Wir sind hier eher ländlich angesiedelt. Das heißt, dass das nächste Autohaus nicht gerade in unmittelbarer Reichweite liegt. Auf dieses sind wir jedoch angewiesen, wenn wir bei der Fehlerdiagnose nicht weiterkommen. Der Transport des defekten Fahrzeugs zum Autohaus kostet uns jedes Mal Zeit und Geld – beides würde uns mit dem Euro-DFT künftig erspart bleiben.“ 

Dominik Lutter vom ZDK stellte den Repanet Mitgliedern das neue Produkt auf dem Experten Focus ausführlich vor. Er betonte: „Die Werkstätten können damit all das machen, was auch ein Herstellerbetrieb kann. Es ist quasi der 17er-Schlüssel unter den Instrumenten.“ Den Beweis lieferte der Kfz-Technikmeister im praktischen Teil der Veranstaltung. Dort wurde das Gerät an verschiedenen Fahrzeugtypen getestet. Die Teilnehmer der Repanet Veranstaltung zeigten sich beeindruckt: „Ich muss das zwar alles noch einmal ganz genau durchrechnen, doch kann ich mir vorstellen, dass sich das Euro-DFT schon allein wegen der Zeitersparnis rechnet. Wir können Aufträge schneller bearbeiten und dadurch mehr Fahrzeuge annehmen“, so Stefan Ballmann von der F. J. Ballmann GmbH in Oberdiebach-Rheindiebach und Bingen.

Das Euro-DFT besteht aus einem Laptop und einer Fahrzeugschnittstelle (VCI). Über den Laptop kann der Nutzer die Original-Software von aktuell zehn Pkw-Herstellern (Volkswagen, Mercedes-Benz, Smart, BMW, Mini, Ford, Opel, Seat, Skoda und Audi) zur Diagnose und zur Programmierung von Steuergeräten nutzen. Neben der OEM-Software können Betriebe auch ein Mehrmarkendiagnose-System (Software und Adapter) installieren. Darüber hinaus hält das Gerät einen Zugang zu Reparatur- und Wartungsinformationen sowie zu weiteren Funktionen, beispielsweise die Eintragung in elektronische Wartungshefte, bereit.

Über Repanet

Repanet ist das internationale Netzwerk ausgezeichneter freier Fachbetriebe der Karosserie- und Lackierbranche. In 16 europäischen Ländern bieten rund 700 Repanet Werkstätten hochqualitative Reparaturlackierungen und kundenorientierten Service zu fairen Preisen. Mehr als 650.000 Fahrzeuge aller Marken werden jährlich entsprechend den Herstelleranforderungen bei den Repanet Betrieben professionell repariert. Autofahrer aus ganz Europa, Autohäuser aller Marken sowie führende Versicherungen, Flotten und Leasinggesellschaften zählen zu den Kunden der Repanet Werkstätten.

  • Repanet, das europaweite Netzwerk freier Lackier- und Karosseriewerkstätten, lud seine Mitglieder kürzlich zum Experten Focus nach Wissen ein. Der Schauplatz: die Stöver GmbH & Co. KG.

  • Dominik Lutter vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und Sven Hildebrandt von der ADIS-Technology GmbH führten durch die gesamte Veranstaltung.

  • Das EuroVCI ist grundsätzlich im Rahmen der Euro 5-/6-Software bei allen Fahrzeugherstellern einsetzbar. Die Verbindung zum Computer erfolgt per Funk (Bluetooth) oder über das mitgelieferte USB-Kabel.

  • Über den Laptop kann der Nutzer die Original-Software von aktuell zehn Pkw- zur Diagnose und zur Programmierung von Steuergeräten nutzen.

Repanet Experten Focus_Bild 1.jpg

Repanet, das europaweite Netzwerk freier Lackier- und Karosseriewerkstätten, lud seine Mitglieder kürzlich zum Experten Focus nach Wissen ein. Der Schauplatz: die Stöver GmbH & Co. KG.

Repanet Experten Focus_Bild 2.jpg

Dominik Lutter vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und Sven Hildebrandt von der ADIS-Technology GmbH führten durch die gesamte Veranstaltung.

Repanet Experten Focus_Bild 3.jpg

Das EuroVCI ist grundsätzlich im Rahmen der Euro 5-/6-Software bei allen Fahrzeugherstellern einsetzbar. Die Verbindung zum Computer erfolgt per Funk (Bluetooth) oder über das mitgelieferte USB-Kabel.

Repanet Experten Focus_Bild 5 480x292.jpg
Repanet Experten Focus_Bild 4.jpg

Über den Laptop kann der Nutzer die Original-Software von aktuell zehn Pkw- zur Diagnose und zur Programmierung von Steuergeräten nutzen.