dcsimg

Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Repanet Seminar: Richtig kalkulieren, Prozessstörungen vermeiden

Umständliche Kommunikationsprozesse und Rechnungskürzungen machen die Zusammenarbeit mit Versicherungen für Karosserie- und Lackierwerkstätten derzeit oft zu einer mühseligen, manchmal frustrierenden Angelegenheit. Doch einige Probleme lassen sich mit dem richtigen Know-how vermeiden. Repanet hat dazu ein Seminar entwickelt, in dem Fachleute zeigen, wie man es richtig macht.

Fast jeder Inhaber oder Leiter einer Karosserie- oder Lackierwerkstatt kennt das Problem: Teile von Reparaturrechnungen werden von Versicherungen reklamiert und scheinbar willkürlich gekürzt. Manchmal geht es um erhebliche Beträge, manchmal nur ein paar Euro, die sich aber leicht zu größeren Summen addieren können. 

„Diesen Ärger sollte man sich ersparen“, sagt Thomas Ramdohr, der für Repanet Karosserie- und Lackier¬werkstätten in betriebswirtschaftlichen Fragen berät. „Oft sind es die Kleinigkeiten, die zu Problemen führen. Wenn die Werkstatt einige grundlegende Regeln beachtet, lassen sich viele davon verhindern, zumindest aber verringern.“ Das Netzwerk Repanet bietet seinen Mitgliedern dazu das Seminar „Richtig kalkulieren, Prozessstörungen vermeiden“ an. Es soll den Betrieben helfen, typische Fehler in der Zusammenarbeit mit Versicherungen, Gutachtern und Schadensteuerern zu vermeiden. 

Nach Thomas Ramdohrs Erfahrung sind es oft Mängel in der digitalen Kommunikation, die zu Schwierigkeiten führen. Er rät den Werkstätten daher vor allem bei der fotografischen Schadendokumentation zu größter Sorgfalt. „Sie ist für die reibungslose Abwicklung extrem wichtig. Dabei sollte eine gute Digitalkamera eingesetzt werden, um optimale Bilder aufnehmen zu können  Achten Sie darauf, den Schaden möglichst exakt und detailliert im Bild festzuhalten. Das gilt auch für Schäden, die zunächst nicht erkennbar waren und erst beim Ausbau des beschädigten Teils festgestellt wurden.“

Ein Punkt, bei dem es ebenfalls leicht zu Differenzen kommen kann, ist die Abrechnung. Ramdohr: „Achten Sie darauf, was abgerechnet werden darf und was nicht. Halten Sie sich bei der Reparatur immer an die Herstellervorgaben!“ Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch auch, die von den Herstellern genannten technischen Maßnahmen zur Schadenanalyse auch konsequent einzusetzen. „Nutzen Sie diese Möglichkeiten“, rät Thomas Ramdohr. „Mit einer Achsvermessung oder Fehlerauslese beispielsweise beugen Sie der Gefahr vor, dass eine verborgene Beschädigung erst im Zuge der Reparatur entdeckt wird.“

Ziel des Repanet Seminars ist, den Teilnehmern aus dem Kfz-Handwerk die Sichtweise eines Gutachters nahezubringen und zu vermitteln, worauf es einem Schadensteuerer ankommt. „Wenn man weiß, wie die andere Seite tickt“, so Thomas Ramdohr, „ist das oft schon der erste Schritt zu einem reibungsloseren Miteinander. Und genau das wollen wir erreichen.“

Das nächste Seminar „Richtig kalkulieren, Prozessstörungen vermeiden“ findet vom 

11. bis 12. November statt. Dozent ist Tobias Metzner, Mitglied im Vorstand des Verbandes der freiberuflichen und angestellten Sachverständigen (ZAK). Anmeldungen über das Repanet Service-Center unter der Telefonnummer 0 23 78 – 91 88 0.

Über Repanet

Repanet ist das internationale Netzwerk ausgezeichneter freier Fachbetriebe der Karosserie- und Lackierbranche. In 16 europäischen Ländern bieten rund 700 Repanet Werkstätten hochqualitative Reparaturlackierungen und kundenorientierten Service zu fairen Preisen. Mehr als 650.000 Fahrzeuge aller Marken werden jährlich entsprechend den Herstelleranforderungen bei den Repanet Betrieben professionell repariert. Autofahrer aus ganz Europa, Autohäuser aller Marken sowie führende Versicherungen, Flotten und Leasinggesellschaften zählen zu den Kunden der Repanet Werkstätten.

  • Das Repanet Seminar soll helfen, Prozessstörungen zwischen Werkstätten und Schadensteuerern und Versicherungen zu vermeiden.

Repanet-Prozesstoerungen

Das Repanet Seminar soll helfen, Prozessstörungen zwischen Werkstätten und Schadensteuerern und Versicherungen zu vermeiden.