dcsimg

Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Repanet FrauenForum: Lernen, auch mal Nein zu sagen

Beim Repanet FrauenForum 2015 ging es um die zentralen Themen Zeit- und Selbstma­nagement sowie Techniken zur Bewältigung von Konflikten. 13 Frauen, die in Karosserie- und Lackierbetrieben in ganz Deutschland tätig sind, trafen sich dazu in Bremen.

Viele Frauen, die in Karosserie- und Lackierwerkstätten arbeiten, haben leitende Positionen, nicht selten als rechte Hand des Chefs. Wenn sie Stress haben, liegt das oft an hoher Arbeitsbelastung. Doch manchmal gibt es weitere Gründe: In Familien­unternehmen ist es nicht ungewöhnlich, dass die Ehefrau oder Tochter des Inhabers im Betrieb mitarbeitet. Diese Frauen haben eine besondere Stellung in der Mitarbeiterhierarchie, die viel Einfühlungsver­mögen und Souveränität erfordert. Denn trotz aller Kompetenz werden sie von manchen Kollegen oder Kunden eben doch zuerst als Tochter oder Ehefrau vom Chef wahrgenommen – was ihre Arbeit noch anstrengender macht.

In dieser Situation ist ein funktionierendes Zeit- und Selbstmanagement ein gutes Mittel, um Stress zu verringern. Daher stellte Kommunikationstrainerin Cornelia Beckmann dieses Thema in den Mittelpunkt des diesjährigen Repanet FrauenForums, das vor kurzem in Bremen stattfand. Die Trainerin diskutierte mit den 13 Teilnehmerinnen die Aufgaben und Rollen, die Frauen in Führungs­positionen übernehmen, und sprach dabei typische Herausforderungen an: Wie setze ich in meiner Arbeit die richtigen Prioritäten? Wie identifiziere und beseitige ich „Zeitfresser“? Wie erkenne ich Konflikte und wie spreche ich sie diplomatisch an? Und schließlich: Wie sorge ich dafür, dass meine eigenen Wünsche und Bedürfnisse dabei nicht auf der Strecke bleiben?

Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang sind die Unterschiede im Kommunikationsverhalten von Frauen und Männern. Frauen, so Beckmann, drückten sich meist zurückhaltender aus, weil sie zu große Direktheit als unhöflich empfänden. Dies könne allerdings in einem männerdominierten Umfeld zu Missverständnissen führen – ein Aspekt, mit dem alle Frauen, die in der Autoreparatur­branche tätig sind, konfrontiert seien.

Viele der Teilnehmerinnen fanden sich damit in ihren eigenen Erfahrungen aus der beruflichen Praxis bestätigt. „Als Frau vom Chef ist man immer da, und es besteht Gefahr, dass man sich mit tausend Dingen verzettelt, die gar nicht zu den eigenen Aufgaben gehören“, sagt Michaela Helbig, die im Betrieb ihres Mannes in Sangerhausen tätig ist. „Mir ist klar geworden, dass ich lernen muss, in manchen Situationen auch mal Nein zu sagen.“ Sie war bereits zum zweiten Mal beim FrauenForum dabei und ist begeistert. „Ich kann diese Veranstaltung nur empfehlen. Ich lerne hier immer wieder was dazu. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit, sich mit Frauen auszutauschen, die in der gleichen Situationen sind wie ich.“ Ins Leben gerufen wurde das FrauenForum vor zwei Jahren von Elfie Deusing aus dem Repanet Beirat, die auch in Bremen dabei war. Sie kennt das Thema aus eigener Erfahrung – sie ist Chefin einer Autolackiererei im hessischen Braunfels.

 

###

Über Repanet

Repanet ist das internationale Netzwerk ausgezeichneter freier Fachbetriebe der Karosserie- und Lackierbranche. In 16 europäischen Ländern bieten rund 700 Repanet Werkstätten hochqualitative Reparaturlackierungen und kundenorientierten Service zu fairen Preisen. Mehr als 650.000 Fahrzeuge aller Marken werden jährlich entsprechend den Herstelleranforderungen bei den Repanet Betrieben professionell repariert. Autofahrer aus ganz Europa, Autohäuser aller Marken sowie führende Versicherungen, Flotten und Leasinggesellschaften zählen zu den Kunden der Repanet Werkstätten.

  • Für einen überzeugenden Auftritt: Sprech- und Rhetorikübungen beim diesjährigen Repanet FrauenForum in Bremen.

Repanet FrauenForum in Bremen

Für einen überzeugenden Auftritt: Sprech- und Rhetorikübungen beim diesjährigen Repanet FrauenForum in Bremen.