dcsimg

Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Durchblick im Farbton-Dschungel

Das Farbtonmanagement ist eine der wichtigsten Disziplinen im Lackierbetrieb, denn Tageslicht verzeiht keine noch so geringe Abweichung. Die unglaubliche Vielfalt an Farbtönen und Nuancen und der anhaltende Trend zu komplexen Effektfarbtönen machen es den Lackierern allerdings nicht leicht, bei Reparaturen immer den richtigen Ton zu treffen. Gerade in Zeiten des wachsenden Konkurrenz- und Zeitdrucks wird es immer wichtiger, bei der Farbtonbestimmung nicht nur beim ersten Mal genau richtig zu liegen, sondern auch möglichst schnell zu sein. „Der Trend geht deshalb zu digitalen Color Tools, die das Farbtonmanagement besonders effizient machen“, sagt Harald Klöckner, Technischer Trainer International bei der Reparaturlackmarke Standox aus Wuppertal, Deutschland. „Wir bieten eine Reihe elektronischer Hilfsmittel an, die wir kontinuierlich weiterentwickeln.“

 

Farbton- und Effektmessung per Knopfdruck

 

Das Standox Farbtonmessgerät Genius zum Beispiel ist heute als Genius iQ in der neuesten Generation auf dem Markt. Es bietet nicht mehr nur die bekannte Funktion der Farbtonmessung, sondern ist auch in der Lage, in wenigen Augenblicken die Grobheit der Effektpigmente zu erkennen und zu messen. Mit dieser Weiterentwicklung trägt der Lackhersteller den Farbtrends Rechnung: Inzwischen landen schließlich immer mehr Autos mit Effektlackierungen in der Werkstatt.

 

 Leistungsstarkes Programm erleichtert Formelsuche

 

Standowin ist das elektronische Farbtonsuchprogramm von Standox und bildet die Schnittstelle zu den Genius Farbtonmessgeräten: Die bei der Farbtonmessung gewonnenen Daten werden an Standowin weitergeleitet. Das Programm bietet unmittelbaren Zugriff auf alle aktuellen Standox Mischformeln inklusive Korrekturhinweisen und schlägt die passende Farbtonvariante vor. Das Standox Digital Color Display stellt nach der Eingabe des Autoherstellers, Modells und Jahrgangs unmittelbar am Bildschirm alle infrage kommenden Farbtöne realistisch als digitale Farbpaspeln dar. Das Menü Color Information enthält sämtliche Informationen zu den einzelnen Automobil-Herstellern, wie zum Beispiel Codelisten, die Farbtonprogramme neuer Modelle und die Platzierung von Typenschildern sowie aktuelle Mischlacklisten. „Standowin kann sogar noch mehr: Es speichert auf Wunsch kundenspezifische Daten, erstellt automatisch Berichte zu Kosten und Materialverbrauch sowie ein Waagenprotokoll und lässt sich zu Preis-, Job- und Lagerverwaltung nutzen - die perfekte Rundum-Unterstützung beim Farbtonmanagement“, sagt Klöckner. „Wir arbeiten momentan an einer online Version von Standowin für den Mischraum, der die Farbtonfindung für professionelle Lackierer noch aktueller macht. Das neue webbasierte Standowin iQ wird noch in diesem Jahr marktreif.“

 

Farbtonsuche online

 

Mit einer neuen Technologie macht Standox auch die Farbtonsuche im Internet schneller und komfortabler. Mehr Formeln, mehr Modelle, mehr Suchkriterien und die Darstellung der Farbtöne über das Digital Color Display machen das Programm zu einen wichtigen Hilfsmittel. Erreichbar ist die Online-Farbtonsuche über www.standox.com. Einen Überblick über die digitalen Color Tools von Standox und weitere Informationen erhalten Sie unter www.standox.com/godigital.

 

Zukunftstechnik im Mischraum

 

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Lackierbetrieb der Zukunft ist das aktuell viel diskutierte vollautomatische Dosiersystem Daisy Wheel. Das radförmige High-Tech-Gerät übernimmt das exakte Auswiegen und Anmischen der Farbe und durchläuft bei Standox momentan umfangreiche Tests. „Wir prüfen gerade die Kompatibilität mit unseren Lacksystemen und die praktische Handhabung“, so Klöckner. „Bevor wir das Daisy Wheel unseren Kunden anbieten, wollen wir sicherstellen, dass es unseren hohen Anforderungen genügt und den Bedürfnissen der Lackierer im Arbeitsalltag entgegenkommt.“

 

Viele Wege führen zum richtigen Farbton

 

Während die einen von den digitalen Hilfsmitteln begeistert sind, verlassen sich die anderen bei der Farbtonbestimmung lieber auf ihre Erfahrung und ihr geschultes Auge. Das berücksichtigt man auch bei Standox. „Wir denken, dass der Weg der Farbtonbestimmung auch eine Typfrage ist“, sagt Klöckner. „Nicht jeder ist gleich technikaffin und es gibt Lackierer, die nach wie vor dank eines guten Auges und umfassender Farbfächer hervorragende Ergebnisse erzielen. Deswegen entwickeln wir nicht nur die digitalen Hilfsmittel, sondern auch unsere Color Boxen mit den Standox Farbfächern nach wie vor weiter.“

###

Standox, eine weltweite Marke von Axalta Coating Systems, zählt zu den europaweit führenden Anbietern von Autoreparaturlacken. Mit innovativen Produktsystemen und einer überlegenen Lacktechnologie steht die Marke aus Wuppertal, Deutschland, für beste Reparaturergebnisse. Standox bietet Produkte in Premiumqualität und umfassende Beratungspakete mit dem Ziel, weltweit nachhaltige Beziehungen zu seinen Kunden aufzubauen. Mit Freigaben aller namhaften Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als führender Partner der Automobilindustrie. So bürgt der Name Standox bei professionellen Lackierbetrieben für ein jederzeit perfektes Ergebnis.

A new name for a proven product: Standohyd becomes Standohyd Plus.

A new name for a proven product: Standohyd becomes Standohyd Plus.