dcsimg

Axalta is not resposible for content you are about to view

Standox worldwide

Standox Country Sites
Repanet

Standox worldwide |

  • Kontakt
  • Standox weltweit Standox weltweit schließen
  • Kontakt
Show Language Brand Selector Show Searchbox Show Navigation

Exakte Farbtonvorlage.

600 neue Farbtonpaspeln jährlich.

Die entscheidende Komponente für eine exakte Farbtonfindung ist eine Farbtondatenbank, ob nun in digitaler Form oder ganz klassisch als Farbtonfächer. In der Praxis tauchen immer neue Farbtöne und –varianten auf, sodass ein Update für den Farbtonfächer notwendig wird.


„Viele Lackierer bevorzugen den direkten Farbtonvergleich am Fahrzeug.“ Monika Weil, Axalta Colour Marketing, Wuppertal

Ergänzungen bei den Farbtonfächern.

  • 1.	Regelmäßige Updates.

    Mehrmals im Jahr werden die Farbtonpaspeln der Color Box auf den neusten Stand gebracht. Ergänzungen für Standohyd Plus erscheinen zwei Mal, für Standoblue dreimal im Jahr. Diese Updates beinhalten zwischen 100 und 200 Abbildungen.

  • 3. Wie entstehen Farbtonvariationen?

    Abweichungen treten auf, wenn Fahrzeuge an unterschiedlichen Produktionsstandorten lackiert werden oder Farbtöne einige Jahre als Serienfarbtöne laufen. Unterschiedliche Umwelteinflüsse können ebenso auf den Farbton Einfluss nehmen.

  • 2. Color Box.

    Die Standardausgabe der Standoblue Variantendokumentation umfasst heute einige tausend Farbtonpaspeln.

  • 4. Entstehung einer neuen Variante.

    Die Aufnahme einer neuen Variante in die Standox Farbtondokumentation basiert häufig auf den vom Markt eingeschickten Karosserieteilen und dem Hinweis, dass vorhandene Formeln für ein Fahrzeug nicht passen. Der Farbton an einem Karosserieteil ist vielleicht heller oder dunkler, manchmal auch gröber oder feiner.

  • 5. Entwicklung einer Formel.

    Anhand dieser Variante entwickelt das Axalta Colour-Labor eine Formel für den Mischlack.

  • 6. Erstellung von Farbtonpaspeln.

    Im industriellen Spritzverfahren wird die neu bestimmte Mischlackformel mit originalem Standox Lackmaterial auf das Trägermaterial appliziert. Die Farbtonpaspel wird den Werkstätten als Update zur Verfügung gestellt.

  • 7. Zukunft der Farbtonfächer.

    Aufgrund des technologischen Fortschritts werden zwar immer häufiger elektronische Farbtonmessgeräte eingesetzt, dennoch werden Farbtonfächer ihren festen Platz in Betrieben behalten und sind mit ihren Ergänzungen unverzichtbar.